Dummytour April 2016

IMG_0206Es wurde auch allerhöchste Zeit, dass sich der Frühling zeigt. Und an diesem Tag sogar von seiner besten Seite. Mit schönem blauen Himmel und über 20° Celsius hatten wir mit einem Schlag Kurzarm-Temperatur. Das haben wir gleich ausgenutzt und waren im Wald zu einer schönen Dummytour.

Mit der ersten Übung wollte ich das Handvertrauen weiter ausbauen. Dazu habe ich an drei Stellen, die sich ungefähr im 90° Winkel zueinander befanden, Dummies ausgelegt. Und zwar mit Penny zusammen. Als weitere Hilfe lagen zwei Dummies an einem Weg und eines in Richtung eines markanten Baumes. Die Entfernungen lagen von 35 bis 50 Metern. Dann haben wir alle drei Dummies nacheinander abgearbeitet.

Bei der zweiten Übung sollte Penny auch bei einer sehr unwegsamen Fallstelle nach dem Dummy suchen. In einem großen Haufen Totholz habe ich zwei Dummies etwas tiefer versteckt, um es nicht zu einfach zu machen. Dann habe ich Penny auf diese Stelle eingewiesen und suchen lassen. Wie man sieht, hat Penny das erste Dummy recht zügig gefunden. Beim zweiten war es dann doch nicht so einfach. Einige Male konnte man erkennen, dass sie das Dummy wittert aber nicht genau wusste, wie sie es erreichen kann. Auch das gehört dazu und muss trainiert werden.

Und natürlich gab es auch ein Heißgetränk. Diesmal war es ein Nachmittagskaffee, der mir als Pausengetränk das Dummytraining versüßt hat.

 

Kommentar verfassen