Auf zu neuen Ufern

IMG_0984Im Training heute mit Karel van Loo war alles dabei, was Penny besonders gerne mag: Wald, Wasser und Strecke. Ein Paradies für meine braune Bärin.

Und für mich war auch was dabei: Laufen durchs Unterholz, im Dreck liegen und die Gummistiefel voller Wasser.

Wald und Gehölz kennt Penny schon und findet das auch immer total spannend. Allerdings birgt solch ein schweres Geländereichlich natürliche Geländeübergänge und Schwierigkeiten. Das zeigt uns wieder, dass wir hier noch fleißig trainieren müssen.

IMG_0962Ohnehin waren bei diesem Training die Geländeübergänge die große Herausforderung. Ob Geäst im Wald, quer liegende Baumstämme oder steile Abhänge, jeder Übergang hatte seine eigenen Tücken. Das schwierigste war der Bach mit seinen Steilufern. An dieser Stelle war der Bach sehr flach, so dass der Hund nicht schwimmen muste. Umso steiler war dafür das Ufer, welches es zu überwinden galt.

Das Gelände selbst hat sie sehr gut angenommen, auch den extremen Geländeübergang Bach und Ufer. Aber bei Abhängen scheint sie noch Probleme zu haben, An- und Abstiege bringen sie manchmal aus dem Konzept. Ein Punkt, den wir noch üben müssen.

IMG_6045Höhepunkte waren zum einen, dass sie ein im Bach abtreibendes Dummy geholt hat. Zwar erst beim zweiten Anlauf und mit Unterstützung von Karel aber für das erste Mal, war ich sehr zufrieden. Zweiter Höhepunkt war der leicht kurvig verlaufende Bach mit einer Markierung auf der gleichen Uferseite von uns. Aber statt einfach am Ufer entlang zu laufen, hat Penny die Hand sehr gut angenommen und ist in gerader Linie zum Dummy. Da war ich richtig stolz auf sie.

Ein sehr schönes und lehrreiches Training. Natürlich ist nicht immer alles perfekt gelaufen. Aber so haben Penny und ich gerlernt, wie wir damit umgehen müssen und was zu tun ist, damit der Hund eine solche Übung trotzdem positiv abschließen kann.

Es hat mich auch gefreut, dass ich Karel belustigen konnte. Ich bin quer durch den Wald gehetzt, mit steilen Auf- und Abstiegen, quer durch den Bach. Mehrmals habe ich im Dreck gelegen und einmal habe ich mich so richtig schön hingelegt. Und natürlich ist mir auch der Gummystiefel bei einer Bachüberquerung mit Wasser voll gelaufen. So ist das eben 🙂

 

 

Kommentar verfassen